Für den Einsatz in der WM: MSF Oberberg unterstützt Kiefer Racing

Nach einem weiteren spannenden Jahr 2019, in dem wir viele Rennen besucht haben und viel über den Motorradsport gefachsimpelt haben, geht es für die Motorradsport Freunde Oberberg in ein interessantes neues Jahr 2020.

Die Saison hat noch nicht angefangen, da erreichte uns die schlechte Nachricht vom Kiefer Racing-Team, dass das Budget für die Supersport-WM-Saison noch nicht gesichert sei. Das ehemalige Moto2-Team, das im August des letzten Jahres die Info erhielt, keinen Platz mehr im Grand Prix-Fahrerlager zu bekommen, gab im November den Wechsel in die Supersport-WM, mit den Fahrern Lukas Tulovic und Thomas Gradinger, bekannt.

Teamchef Jochen Kiefer erklärte vor wenigen Tagen, dass zur Finanzierung der kompletten Saison etwa 300.000 Euro fehlen, ohne die das Team nicht in die neue Saison starten kann. Gleich darauf wurde eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen, die dem Team das fehlende Geld sichern soll.

MSF Oberberg pflegt seit vielen Jahren eine gute Beziehung zum Team Kiefer Racing und unserem Klub ist die Nachwuchsförderung in Deutschland sehr wichtig. Mit derzeit etwa 40 Mitgliedern sind wir eine Truppe, die seit vielen Jahren alles verfolgt, was mit zwei (oder drei) Rädern auf den Rennstrecken dieser Welt unterwegs ist.

In jeder Saison helfen wir Fahrern, ihren Weg im Rennsport zu gehen, um die Freude dieses Sports aufrecht zu erhalten. In diesem Jahr haben wir uns dazu entschlossen, dem Kiefer Racing-Team, soweit es uns möglich ist, unter die Arme zu greifen, und wir beteiligen uns deshalb mit einem Betrag von 1890 Euro an der Cowdfunding-Aktion.

Wir wünschen dem gesamten Team weiterhin viel Erfolg und wir hoffen auf ein Wiedersehen in der Supersport-Weltmeisterschaft 2020.

Eure Motorradsport Freunde Oberberg

Bild & Text: Tim Althof

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*